lemonade

„Guten Morgen“ Porridge

Neue Studien des Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund zeigen: Ohne Frühstück sind Kinder in der Schule weniger aufmerksam und können sich schlechter konzentrieren. Mit einem selbst gemachten Haferbrei füllt Ihr die Energiereserven Eures Kindes morgens wieder auf.

Rezept

Für 2 Portionen

Zutaten

150 g blütenzarte Haferflocken
400 ml Milch
2 Äpfel
5 Datteln (wahlweise andere Trockenfrüchte)
2 EL Rosinen
1 Msp. Salz
¼ TL Vanillemark
1 Kiwi
1 Handvoll Nüsse (Mandeln oder Cashewkerne)

Zubereitung

  1. Haferflocken und Milch in einem Topf erwärmen. 1 Apfel entkernen und mit einer Gemüsereibe dazu raspeln. Datteln klein hacken. Mit Rosinen, Salz und Vanillemark zum Porridge geben.
  2. Alles 5-10 Min. bei kleiner Hitze durchziehen lassen. Den zweiten Apfel entkernen, Kiwi schälen und beides in Scheiben schneiden.
  3. Porridge in Schälchen füllen. Mit Apfel- und Kiwischeiben sowie Nüssen (z.B. als Eule) verzieren.

Zeit:

Ca. 20 Minuten

Nährwerte:

611 kcal/ 2556 kJ
Kohlenhydrate 93 g, Eiweiß 21 g, Fett 16 g

 

Mamas Tipp: Shutterstock-Jana Guothova_84114577neu

Porridge schmeckt auch lecker mit Banane und Kokosflocken. Die in Bananen enthaltenen B-Vitamine, Phosphor und Magnesium wirken übrigens beruhigend und schaffen die Basis für überlegtes Denken.

 

Fotos: Fotolia/azurita; Shutterstock/Jana Guothova

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*