Wenn das Kind krank ist …

Wenn das Kind krank ist …

Die Nase läuft, der Husten bellt – und unser grippegeplagtes Kind will eigentlich gar nichts essen! Wäre aber besser, denn ein gezielter Vitamin-Input hilft dabei, schnell wieder auf die Beine und raus aus dem Bett zu kommen…

Es ist mal wieder Schnupfenzeit. Die halbe Klasse meiner Tochter liegt mit Grippe im Bett. Natürlich war es nur eine Frage der Zeit, bis der gemeine Virus auch mein (sonst eher robustes) Mädchen niedergestreckt hat. Nun liegt sie im Bett, kreidebleich und mit fiebrig glasigen Augen und Halsschmerzen… Was meinen Kindern neben viel Liebe, Tee und unzähligen Vorlesegeschichten immer hilft, ist eine warme Vitamin-Suppe – ein ideales Power-Paket aus Immunschutz-Vitaminen A, C und E. Probiert es einfach mal aus.

Rezept „Anti-Grippe-Suppe“

Für 4 Portionen

Mamas Meal_ Moehrensuppe iStock_GMVozd
iStock.com/GMVozd

Zutaten

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
300 g Bio-Karotten
400 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat
1 EL Acerolasaft
1 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
2 EL Orangensaft (frisch gepresst)

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen, beides darin unter Rühren andünsten.

2. Karotten abbürsten, fein hobeln und in den Topf geben. Kurz mitdünsten. Gemüsebrühe und Sahne aufgießen und 15 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Acerola-, Zitronen- und Orangensaft unterrühren und möglichst gleich und natürlich warm servieren.

Zeit

20 Minuten

Nährwerte

210 kcal/890 kJ
11 g Kohlenhydrate, 8 g Eiweiß, 13 g Fett

I0B4560-682x1024-klein

 

Marion: „Wenn Kinder krank sind, müssen Sie viel trinken. So werden krankmachende Keime aus dem Körper gespült, Flüssigkeitsverluste durch starkes Schwitzen ausgeglichen und die gereizten Schleimhäute befeuchtet. Ein Johannisbeer-Thymian-Tee liefert viel abwehrstärkendes Eisen und stillt den Hustenreiz: für eine große Tasse 100 ml Johannisbeersaft und 200 ml Wasser in einem Topf aufkochen. 1 Thymianzweig zugeben und den Tee 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen.“

 

 

Shutterstock-Jana Guothova_84114577neu
Shutterstock/Jana Guothova

Mamas Tipps:

Bei Halsschmerzen hilft Salbei-Tee, heiße Zitrone bringt (dank Vitamin C) das Immunsystem wieder auf Trab und auch ein Aufguss aus Pfefferminze, Kamille oder Zitronenverbene ist geeignet, um den Flüssigkeitsbedarf zu decken und Grippesymptome zu lindern.“

Fotos: iStock.com/wojciech_gajda

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*