Full length portrait of three young kids sitting on back of trailer on country lane

Tierisch gute Ausflugsziele

„Was machen wir am Wochenende“? fragt ihr euch bestimmt auch oft schon während der Woche. Unser Tipp: ein Tag mit Tieren, z. B. auf dem Lernbauernhof, im Streichelzoo, beim Eselwandern oder Ponyreiten. 

Dem Bauern beim Füttern helfen, mit Eseln durch die Gegend streifen oder doch lieber kleine Ziegen streicheln? Beim Umgang mit Tieren ist Spaß ist in jedem Fall dabei.

Wissens-Check auf dem Lernbauernhof

Unglaublich, was man auf dem Bauernhof alles erleben kann: Wie viele Eier legt eine Henne? Was fressen Schweine? Wie melkt man eine Kuh? Fragen über Fragen, die wissbegierige Kinder so haben. Auf einem zertifizierten Lernbauernhof werden sie direkt am Beispiel anschaulich von Bäuerin und Bauer beantwortet.

Infos: Im Internet (Suchbegriff „Lernbauernhof“), z. B. auf www.bioleka.de oder www.die-kuh-macht-muu.de Führungen ab 3 €.

 

mamasMeal_Eselwandern_iStock_frahausGeduld haben beim Eselwandern

Ob Esel eine „Bremse“ haben und was hilft, wenn sie störrisch sind, lernen auch schon die Kleineren während einer geführten Wanderung. Da ist genügend Zeit zu erfahren, wie liebenswert und schlau diese Tiere sind. Nette Idee: Den Kindergeburtstag mal in einem Eselstall feiern.

Infos: Schnuppertage, Ferienkurse, Wochenendtouren etc. bieten z. B. www.asinella.com und www.eselwandern.de. Tagestour ab 30 €.

 

iStock/8247140_ansaj
iStock.com/ansaj

Kuscheln im Streichelzoo

Ziegen, Schafen oder Alpakas das Fell kraulen und sie füttern – das ist in Streichelzoos vieler Tierparks möglich. Wollt ihr einen längeren Ausflug machen, solltet ihr einen der weitläufigeren Berg- oder Wildtierparks besuchen. Da gibt‘s dann auch Wildschweine und Rehe.

Infos: Im Internet (Suchbegriffe eingben: „Bergtierpark“ oder „Wildtierpark“), www.nationalpark-bayerischer-wald.de oder in den örtlichen Touristenbüros nachfragen. Eintritt ab 2 €.

 

 

 

iStock.com64339951_OcusFocus
iStock.com/OcusFocus

Entspannung beim Ponyreiten

Die kleinen Pferde sind nicht nur bei Mädchen beliebt. Auch Jungs sind stolz, wenn sie auf dem Rücken des drolligen Vierbeiners thronen dürfen und „die Zügel in der Hand haben“. Für Kinder, die noch zu klein oder zu ängstlich sind, ein Pferd selber zu lenken, ist Ponyführen ein erster Schritt, dem Tier näher zu kommen. Haben sich die Kinder mit dem Pony vertraut  gemacht, wollen sie es dann oft auch reiten. Da sollte dann aber sicherheitshalber anfangs ein Erwachsener dabei sein.

Infos: Angebote für Ponyausflüge gibt es in Reitställen, -schulen und Touristeninformationen. Wissenswertes dazu gibt’s unter www.tipps-zum-pferd.de. 3 Stunden ca. 30 €.

 

Noch mehr lustige Erlebnisse

+++ Sanft auf Kamelrücken schaukeln kann man zum Beispiel bei www.kamele-bayern.de, www.kamelfarm-allgaeu.de oder www.fleckschnupphof.de.

+++ Unvergesslich: Eine Erlebniswanderung oder ein Kindergeburtstag mit Lamas.
Zu buchen bei www.mangfall-lamas.de, www.lamawandern.de oder www.hunsrueck-lamas.de.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*