Überraschungs-Muffin

Überraschungs-Muffin

Am Valentinstag darf es auch mal was Süßes sein, findet unsere Bloggerin Carolin und überrascht ihre Lieben dieses Jahr mit diesen schönen, dabei aber ganz schnell gemachten Überraschungs-Muffin „Red Velvet“.

Aber auch an allen anderen Tagen, an denen man andere (oder sich selbst) mal verwöhnen möchte, passen die saftigen Muffins im trendigen „Red Velvet Look“, der besonders gut zum Valentinstag passt. Außerdem bringen die kleinen Küchlein noch ein süßes Geheimnis mit.

Überraschungs-Muffins „Red Velvet“

Für 12 Stück:

12 Papierbackförmchen
80 ml neutrales Pflanzenöl
200 ml Buttermilch
1 Ei (Größe M)
250 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g Zucker
dunkelrote Lebensmittelfarbe (z.B. von Wilton) oder Rote Bete-Pulver (Reformhaus)
12 Schoko-Karamell-Pralinen (z.B. Toffifee)

Für das Topping:
200 g weiche Butter
200 g Puderzucker
200 g Doppelrahm-Frischkäse
Zuckerherzen und Dekorzucker (im Backregal)

1. Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Je 1 Papierförmchen in die Mulden eines Muffin-Blechs setzen. Öl mit Buttermilch und Ei verrühren, Mehl, Backpulver und Zucker mischen. Mehl-Mix und Ei-Mischung verrühren. Für den „Red Velvet Look“ rote Lebensmittelfarbe einrühren, bis der Teig dunkelrot ist.

2. Backformen mit 1-2 EL Teig füllen, je 1 Praline hineinsetzen, mit TEIg bedecken. Die Formen sollten zu etwa drei Vierteln gefüllt sein. Muffins 20-25 Minuten im Ofen backen, dann auskühlen lassen.

3. Fürs Topping Butter mit Puderzucker schaumig rühren, Frischkäse mit dem Schneebesen einrühren. Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und auf die Cupcakes einen Cremetuff spritzen. Mit Zuckerherzen und Dekorzucker garnieren. Bis zum Servieren kühl stellen.

Zeiten

Zubereitung: 35 Minuten
Backzeit: 25-30 Minuten

Nährwerte

490 kcal/ 2060 kJ
42 g Kohlenhydrate, 9 g Eiweiß, 39 g Fett

 

KEIN MODELRELESASE! Produziert am 24.6.2015 ERSTVERÖFFENTLICHUNG in: DKR X/2015, Seite XX

Carolin: „Red Velvet Kuchen sind dunkelrote Rührteigkuchen, mit viel weißer Butter- oder Frischkäseceme gefüllt und umhüllt werden. Daher passen sie natürlich besonders gut zu Valentinstagen, Muttertagen oder Hochzeiten. Meine Muffin-Variante geht aber viel schneller und lässt sich sehr schön dekorieren. Wer mag, kann natürlich auch die Lebensmittelfarbe weglassen, die Variante sieht man auch auf dem Bild.“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*