Paprika-Krake

Paprika-Krake

Von dem leuchtend roten Tintenfisch „Paprika-Krake“ lassen sich alle gerne einfangen. Dazu gibt’s einen gesunden Kräuter-Dip, yummie!

Rezept Paprika-Krake

Für 6 Portionen

Zutaten

250 g Quark
200 g Vollmilchjoghurt
1 Bund glatte Petersilie
50 ml Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer
mildes Paprikapulver
Zucker
2 orangefarbene oder rote Paprikaschoten
6 Möhren
1 Salatgurke

Zubereitung

  1. Quark mit Joghurt verrühren. Petersilienblätter mit Öl fein pürieren, in die Quarkmasse rühren. Mit Salz,
    Pfeffer, Paprika und Zucker abschmecken.
  2. Von 1 Paprikaschote einen Deckel abschneiden. Paprika entkernen, waschen. Nach Belieben „Augen“ ausstechen (oder 2 kleine Möhrenscheiben als Augen auflegen). Die zweite Paprika halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Möhren und Gurke waschen, putzen, nach Belieben schälen, in Streifen oder Sticks schneiden.
  3. Den Kräuter-Dip abschmecken, auf einer Platte oder einem Teller mit hohem Rand verteilen. Die ganze Paprikaschote mit der Öffnung nach unten in die Mitte setzen. Die Paprikastreifen wie die Krakenarme drum herumlegen.Übriges Gemüse in Becher oder Gläser füllen bzw. auf kleine Teller legen und zum Dippen dazustellen.

Zeit

30 Minuten

Nährwerte

190 kcal (795 kJ)
Kohlenhydrate 13 g, Eiweiß 7 g, Fett 12 g

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*