Mama’s Hühnersuppe „Ich fühl mich wohl“

Mama’s Hühnersuppe „Ich fühl mich wohl“

Bei uns in Bayern schneit so viel, dass der Schnee sogar liegen bleibt – und das Ende April! Wer sich jetzt aufwärmen möchte, ist mit einer selbst gekochten Hühnersuppe gut beraten. Am liebsten leicht asiatisch mit Ingwer und Mie-Nudeln. Leider dauert das mit einem Suppenhuhn ziemlich lange. Deshalb greift Redakteurin Tina unter der Woche zu einem kleinen Trick….

Rezept Hühnersuppe

Für 4 Portionen

Zutaten

1 Bund Suppengemüse
1 Zwiebel
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 doppelte Hähnchenbrust mit Haut
1 EL Öl
2 l Wasser
1 Lorbeerblatt
2-3 Pfefferkörner
Salz
2 Möhren
250 g Mie-Nudeln (im Asienregal) oder Suppennudeln
nach Belieben 3-4 EL Lauchzwiebel-Röllchen oder 3-4 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung

  1. Suppengemüse waschen, putzen und in grobe Stücke teilen. Zwiebel mit Schale halbieren. Ingwer mit Schale in Scheiben schneiden. Hähnchenbrust kalt abbrausen.
  2. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel mit der Schnittseite nach unten hinein legen und erhitzen, bis sie dunkel ist. Nun das Suppengemüse zugeben, kurz mitbraten. Hähnchenbrust darauf legen, mit Wasser ablöschen. Ingwer, Lorbeer und Pfefferkörner zugeben. Kräftig salzen. Alles einmal aufkochen lassen und dann bei kleiner Hitze 1 Stunde köcheln lassen. Dabei immer wieder den Schaum abschöpfen.
  3. Möhren schälen, in Scheiben hobeln oder schneiden und nach Belieben halbieren. Nudeln in einem Sieb mit etwas kaltem Wasser abbrausen.
  4. Suppengemüse, Gewürze und Huhn aus der Suppe nehmen, so dass nur noch die Hühnerbrühe im Topf ist. Hühnerfleisch von Haut und Knochen befreien und in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Möhrenscheiben zur Hühnerbrühe geben und in ca. 10 Minuten weichgaren. 4 Minuten vor Ende der Garzeit die Nudeln und das Hühnerfleisch zur Suppe geben (dabei auseinanderbrechen) und mitgaren.
  6. Suppe in Schüsseln verteilen, nach Belieben mit Lauchzwiebeln oder Schnittlauch bestreuen.

TIPP: Die Hühnerbrust mit Knochen ist innerhalb einer Stunde ausgekocht – und ergibt eine wunderbare Brühe. Das Brustfleisch lässt sich ganz einfach auslösen und ist bei den Kindern sehr beliebt. Super gut zu der asiatisch angehauchten Suppe passt übrigens auch klein gehackter Koriander und ein paar Chiliflocken.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*