Hilfe, mein Kind mag kein Gemüse!

Hilfe, mein Kind mag kein Gemüse!

Mögen Eure Kinder weder Spargel noch Spinat und schreien auch bei Möhren oder Zucchini nicht gerade laut „hurra“? Vielleicht liegt es daran, dass Ihr alles bisher nur als langweilige Beilage serviert haben? Der absolute Sommerhit bei den Kinder von Mamas-Meal-Bloggerin Marion Jetter  sind Zucchininudeln aus dem Spiralschneider und die Gazpacho (kalte Gemüsesuppe) nach dem Rezept einer spanischen Nachbarin…

Trick 1: Gemüse zu Nudeln verarbeiten

Zucchininudeln mit Tomaten, Basilikum

Für 4 Portionen

Zutaten

2 Zucchini
300 g Kirschtomaten
Knoblauch
Basilikum
4 EL Olivenöl
4 TL Parmesan
Zitronensaft
Salz + Pfeffer

Zubereitung

  1. Zucchini waschen, mit einem Spiralschneider in dünne Spaghetti schneiden. Tomaten halbieren. Knoblauch fein hacken. Basilikum in Streifen schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Tomaten 2 Min. dünsten. Zucchini unterschwenken, weitere 2 Minuten garen. Parmesan hobeln und mit Basilikum über die Nudeln streuen. Mit Zitronensaft , Salz, Pfeffer würzen.

Tipp: Statt Zucchini könnt Ihr auch Paprika, Möhren, Kohlrabi, Pastinaken oder Süßkartoffeln verwenden.

Trick 2: Gemüse als eiskalte Suppe servieren

Gazpacho

Für 4 Portionen

Zutaten

200 ml Tomatensaft
2 rote Spitzpaprika
2 gelbe Spitzpaprika
1 Salatgurke
500 g Kirschtomaten
1 Knoblauchzehe
Saft von 1 Zitrone
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Das Gemüse putzen, waschen und in grobe Stücke teilen. Alle Zutaten in einem Mixer pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Die kalte Suppe mit einem Klecks Joghurt und Basilikumblättern bestreut servieren.

Trick 3: Gemüse überbacken

Spargel-Frittata

Für 4 Portionen

Zutaten

12–14 Stangen grüner Spargel
Salz
8 Eier
3 Frühlingszwiebeln
1 großes Bund Dill und Petersilie
4 TL Öl

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Das untere Ende der Spargelstangen abschneiden, die Stangen der Länge nach halbieren; wenn sie besonders dick sind, eventuell noch einmal der Länge nach halbieren.
  2. In einem Topf Wasser mit 1 EL Salz zum Kochen bringen und den Spargel 1 Minute darin garen. Den Spargel abgießen und mit eiskaltem Wasser abschrecken.
  3. Die Eier in einer großen Rührschüssel verquirlen. Die Frühlingszwiebeln schräg in dünne Scheiben schneiden, Kräuter grob hacken und alles zu den Eiern geben. Mit einer Prise Salz abschmecken.
  4. Das Öl bei mittlerer Hitze in einer ofenfesten Pfanne mit schwerem Boden erhitzen. Die Eimischung hineingießen. Den Spargel gleichmäßig darauf verteilen und die Frittata 15 Minuten im vorgeheizten Ofen garen, bis das Ei fest wird. In der Pfanne in Portionsstücke schneiden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*