hdr

Sternenkuchen

„Auf Sterne steht mein Sohn gerade besonders. Ganz klar, dass er dann auch einen richtigen Sternenkuchen bekommen sollte“ verrät unsere Bloggerin Carolin die Idee für den aktuellsten Geburtstagskuchen.

Bei meinem Sohne stehen Sterne grad ganz hoch im Kurs, auf T-Shirts, auf Schuhen, eigentlich überall. Also wollte ich ihn auch zu seinem Geburtstag damit überrraschen. Basis ist ein schön saftiger weißer Schokokuchen, der erst beim Anschneiden seine dekorative Überraschung zeigt. Alle Zutaten habe ich problemlos im Supermarkt bekommen und für Kuchenbuffets oder fürs Picknick ist er auch gut geeignet, da er nicht gekühlt werden muss.
Zugegeben, ein bisschen Zeit und Arbeit muss man schon investieren, aber für sein Kind macht man das doch gerne, oder?

Sternenkuchen (weißer Schokokuchen)

Für 1 Kastenform (Länge 25 cm)
Ergibt ca. 16 Scheiben

150 g weiße Schokolade
200 g weiche Butter
220 g Zucker
1 Prise Salz
6 Eier (Größe M)
500 g Mehl
2 TL Backpulver
etwas blaue Lebensmittelfarbe
100 g Vollmilchjoghurt
2 EL Zitronensaft
100 g weiße Kuvertüre

1. Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Schokolade grob hacken, in einer Schüssel über dem warmen Wasserbad schmelzen, abkühlen lassen.

2. Für den Rührteig Butter mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren, flüssige weiße Schokolade unterziehen. Teig halbieren, eine Hälfte des Teigs kühl stellen, die andere mit blauer Lebensmittelfarbe einfärben. In die gefettete Kastenform füllen, im Ofen ca. 40 Minuten backen. 10 Minuten auskühlen lassen, aus der Form stürzen und waagerecht oder senkrecht in 2-3 cm Scheiben schneiden. Aus dem blauen Kuchenscheiben platzsparend Sterne ausstechen.

3. Für den hellen Teig Joghurt und Zitronensaft in die übrige Teighälfte rühren. Ca. ein Drittel des Teigs in die gefettete Kastenform füllen. Nun einen Stern – am schmalen Ende der Form beginnend – in den Teig setzen. Die übrigen Sterne dicht dahintersetzen, bis das Ende der Backform erreicht ist. Nun den restlichen Teig gleichmäßig darauf verteilen, so dass der Stern ringsum gut mit Teig bedeckt sind. Den Kuchen in ca. 35 Minuten fertig backen. Abkühlen lassen, aus der Form lösen.

4. Kuvertüre grob hacken, in einer Schüssel über dem warmen Wasserbad schmelzen, Kuchen damit überziehen, Kerzen hinein stecken. Trocknen lassen.

Zeiten:

Zubereitung: ca. 60 Minuten
Backzeit: insg. 75 Minuten

Nährwerte:

Pro Scheibe: 400 kcal/1680 kJ
46 g Kohlenhydrate, 7 g Eiweiß, 21 g Fett

Carolin Stuiber BlogCarolin: „Ja, ein bisschen blauer Teig bleibt beim Ausstechen übrig. Ich hab den schnell zerbröselt und mit 1-2 Löffeln Aprikosen-Konfitüre verrührt. Dann habe ich soviel Frischkäse unter geknetet, bis er die Konsistenz von Spielzeugknete hatte. Mit ein paar Stielen, Schokoglasur und Zuckerperlen wurden leckere Cake-Pops draus.“

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*